postheadericon Ligusterhecke

© Irina Reifschneider - Fotolia.com


Liguster ist eine sehr beliebte Heckenpflanze. So eine Hecke wird sehr dicht, ist winterhart, robust und relativ anspruchslos. Viele Sorten verlieren ihre Blätter im Winter nicht, bleiben also immergrün.

Und auch die Sorten, die ihr Laub verlieren, sind so dicht verzweigt, dass sie sogar über Winter ohne Blätter einen guten Sichtschutz bieten. Im Frühling ist der richtige Zeitpunkt, um eine junge Ligusterhecke anzupflanzen. Das sollte gemacht worden sein, bevor die neuen Blätter austreiben, denn so wächst sie leicht und problemlos an.

Falls es vor Mai nicht klappt, die neue Hecke anzulegen, ist es wichtig, die Jungpflanzen mit Wurzelballen zu kaufen. Achten Sie in der Baumschule darauf, dass Ihnen der Gärtner die Wurzelballen in ein Tuch einschlägt, damit die Pflanze beim Transport zu Ihrem Garten keine Erde verliert.

Fragen Sie in der Baumschule nach dem geeigneten Dünger, Muttererde, Pflanztorf und so weiter, man wird Sie dort passend zu den ortsüblichen Bodenverhältnissen beraten. Lassen Sie sich auch erklären, welchen Pflanzabstand Sie einhalten sollten. Und vergessen Sie nicht, die jungen Pflanzen gut anzugießen und in der Anwachsphase immer schön feucht zu halten.

Wie hoch wird eine Ligusterhecke?

Es gibt viele verschiedene Ligustersorten, die in der Größe sehr unterschiedlich sein können. Hier sollen zur Orientierung einige Beispiele genannt werden. Der ovalblättrige Liguster (Liguster ovalifolium) wäre ideal für eine besonders hohe Hecke. Diese Sorte verliert ihre Blätter im Winter aber zum Teil, erreicht dafür aber eine Endhöhe von ca. 5 m. Durch die sehr dicht werdenden Zweige bieten auch solche Hecken ohne Laub im Winter durchaus einen passablen Sichtschutz.

Auch über Winter immergrün ist der schwarzgrüne Liguster (Liguster vulgare Atrovirens). So eine Hecke kann ca. 3 bis 4 m hoch werden, ist besonders robust und anspruchslos in der Pflege. Der Zwergliguster Ligustrum vulgare lodense wächst sehr langsam und kann bis zu 70 cm noch werden, lässt sich sehr gut zurück schneiden und ist ideal für Beetränder oder auch Umrandungen auf dem Friedhof. Auch diese Sorte ist über Winter immergrün.

Grüne und farbige Sorten

Wer es gern etwas bunter mag, findet Liguster auch in farbig statt in grün. Auch der Goldliguster (Ligustrum ovalifolium Aureum) eignet sich gut als Heckenpflanze, ist schnellwüchsig und robust. Die Blätter verliert diese Sorte erst sehr spät und behält sie fast über den gesamten Winter. In der Mitte sind die Blätter dieser Sorte grün, haben aber einen gelben Rand.

Viele grüne Liguster-Sorten verändern die Blattfarbe im Herbst und werden in dieser Zeit dann rotbraun, bronzefarben oder purpurbraun. Auch Farbe in die Hecke bringen die gelblichen oder cremefarbigen Blüten im Juni und Juli, die auch sehr schön duften. Die später folgenden Früchte sind anfänglich hellgrün und werden schwarzblau, wenn sie reif sind.

Wie pflegt man eine Ligusterhecke

Liguster ist eine sehr anspruchslose und robuste Heckenpflanze und wächst auf jedem Gartenboden. Als Dünger genügt ein bisschen Blaukorn, aber nur im Frühling. Im Sommer sollte man nicht düngen, das kann zu Verbrennungen führen. Um der Hecke genug Nährstoffe zukommen zu lassen, kann man auch ab und zu etwas Kompost oder gute Muttererde beziehungsweise Düngetorf geben. Liguster liebt sonnige Standorte und entwickelt sich dort besser.

Er mag es nicht zu nass um die Wurzeln. Also genug, aber nicht zu viel gießen und nicht in von Natur aus sumpfigen Boden pflanzen. Wenn man die schönen Blüten und später die Früchte der Hecke haben möchte, sollte man die Hecke in der Zeit, wenn sie die Blüten austreibt bis zum Erscheinen der Füchte nicht schneiden.

Weitere Informationen und Ergänzungen entnehmen Sie bitten den Beiträgen aus dem Menü oben auf der Seite. Einfach mit der Maus über einen Menüpunkt „fahren“ und das für Sie interessante Thema durch anklicken auswählen.

1 Kommentar zu „Ligusterhecke“

  • david:

    warum verlier meine Ligusterhecke seine Blätter jetzt schon….die ist gerade dich von der Winter. die habt Blaukorn vor 5 Wochen bekommen….und wasser bekomme sie auch….
    mfg

Kommentieren